Bautagebuch April 2017

 

26. April 2017

Auch die Kirche ist vorübergehend teilweise ohne Gerüst. Ungehinderte Ein- und Durchblicke sind jetzt möglich – selbst bei Schmuddelwetter schön! Der Estrichauftrag geht weiter – fast wie Sandspielen für Erwachsene. Mit dem Gerüst ist auch der letzte Zeuge des Richtfestes auf den Boden zurückgekommen und bietet einen eher traurigen Anblick.

 

24. April 2017

Auflösung: Es fehlt inzwischen der Kran und gibt den Blick auf den Turm frei.

 

20. April 2017

Der Estrich kommt…

 

18. April 2017

Es hat sich seit Ostern etwas verändert auf der Baustelle. Wem fällt es auf?

 

16. April 2017

Am Ostersonntag habe ich ihn erwischt…

 

 

13. April 2017

In der Woche vor Ostern sind nur ein paar Kleinigkeiten neu dazugekommen, die nicht so fotogen waren. Erst wenn der Estrich kommt, wird es wieder spannende Bilder geben. Deshalb heute hier ein Ostergruß von der Baustelle, auf die sich der Osterhase scheinbar auch verirrt hat.

 

11. April 2017

Das Gebäude kann man zur Zeit nicht betreten. Überall Leitungen für die Fußbodenheizung und auch Elektro- und Datenleitungen. Alles waretet auf den Estrich. Bis der liegt und belastbar ist, wird es nur noch selten Bilder aus dem Inneren geben…

 

7. April 2017

Viel Zeit hatte der Fotograf in dieser Woche leider nicht, aber es gab auf der Baustelle auch nicht wirklich viel zu sehen. Fußbodenheizung zu legen ist ein langwieriges Geschäft und man sieht hinterher nur bedingt neues. Trotzdem, ein kleines Update zu Beginn des Wochenendes.

 

4. April 2017

Weiter gehts mit der Fußbodenheizung. Die Vorbereitungen sind schon fast im ganzen nördlichen Teil getroffen. In der Kirche wurde mit der Verlegung der Schläuche begonnen.
Die Dachisolierung geht in die letzte Phase und der Turm sieht vom Dach des Gemeindehauses auch noch einmal anders aus.

 

1. April 2017

Die Vorbereitungen für die Schleifen der Fußbodenheizung gehen weiter. Schön zu sehen, dass die Handwerker ihren Spaß haben. Ein Herz für „meine Mutter“? Das freut den Fotografen! Das hat sie verdient.
Und Aussichten durch die Fensterfront zum Innenhof. Wunderbar! Genau so faszinierend: der Turm von innen.