Faschingsgottesdienst
mit der Narwalla

12. Februar 2020

„Till reimt sich in den Ruhestand“, lautete im Fasching 2018 die Überschrift im „Donaukurier“ zum Faschingsgottesdienst in St. Paulus. Entgegen seiner ursprünglichen Absicht lässt sich Pfr. i. R. Dr. Jürgen Habermann doch noch einmal als Till Eulenspiegel reaktivieren.

In gereimter Form wird er am Faschingssonntag, 23. Februar, 9.30 Uhr, wieder in St. Paulus Ingolstadt in die Bütt steigen und ironisch und süffisant das eine oder andere aufs Korn nehmen. Die Gottesdienstteilnehmenden dürfen gespannt sein, welche Themen in diesem Jahr behandelt werden. Immerhin ist im März 2020 Kommunalwahl. Da wird sicher das eine oder andere Nachdenkliche an Enttäuschung und Hoffnung zu sagen sein. „Ich bin gespannt, ob wieder so viele Menschen kommen werden“, meint Pfr. Habermann. Zuletzt war die Kirche voll wie sonst nur an Weihnachten.

Auch in diesem Jahr wird wieder eine Abordnung der Ingolstädter Faschingsgesellschaft „Narrwalla“ anwesend sein und dem Gottesdienst einen würdigen und stilvollen Rahmen geben. Für den entsprechenden musikalischen Rahmen sorgt die Jugendblaskapelle Gaimersheim Im Anschluss sind alle eingeladen zu Krapfen, Wienersemmeln und Getränken.

Für „Faschingsmuffel“ findet in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Kösching um 11 Uhr ein „normaler“ Gottesdienst statt.