Was steckt wohl im Adventskalender?

28. November 2019

 

Eine wunderbare Einstimmung auf die Adventszeit war der 1. Advent in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche Kösching. In der vollbesetzten Kirche wurde die erste Kerze am Adventskranz von der sechsjährigen Lotta entzündet. „Mit dem ersten von vier Adventssonntagen beginnen das Kirchenjahr und das lange Warten auf das Weihnachtsfest“, so Pfarrer Schürmann.

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst 1, dann 2, dann 3, dann 4, dann steht das Christkind von der Tür“ so wurde es von einer Gottesdienstbesucherin vorgetragen. Tatsächlich dürfte den meisten durch das Gedicht gut bekannt sein, dass Christen an jedem Sonntag im Dezember eine weitere Kerze am Adventskranz anzünden – bis schließlich alle vier Lichter „erwacht“ sind.

Nach einem überraschenden und spontanen Familiengottesdienst, durch den eigentlich ein großer Adventskalender führte, dessen Türchen die Kinder im Gottesdienst ausnahmsweise alle (!) aufmachen durften, erfreuten sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher bei Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurst vom Grill. Der Christbaum im Innenhof der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche für Hepberg, Kösching und Lenting trug ebenfalls zur adventlichen Stimmung bei. In diesem Jahr wurde der Baum von der Firma Ehrenthaler und Töchter, Gaimersheim, gestiftet. Beim Kreativbasar zugunsten des Gemeindezentrums konnten kleine Geschenke und andere Kunstwerke erworben werden.

Konfirmandinnen und Konfirmanden verteilten Brote gegen Spende, die sie am Tag davor gemeinsam mit Bäckermeister Max Kuttenreich in der Backstube der Bäckerei Kuttenreich in Ingolstadt gebacken haben. In diesem Jahr freuen wir uns über insgesamt 480 €, die wir dem Peter-Steuart-Haus in Ingolstadt zur Verfügung stellen können, damit Kinder aus einkommensschwachen Familien im nächsten Jahr die Landesgartenschau in Ingolstadt besuchen können.

Hier Bilder und Eindrücke vom Gottesdienst und den Mittagsstunden im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum:

 

 

 

Brote für ein Kinderlächeln

Brote für ein Kinderlächeln – Konfirmandinnen und Konfirmanden verteilen selbstgebackene Brote gegen Spende!