Alles ist anders –

 

 

Alles ist anders – der Trost bleibt
(Samstag, 28. März 2020)

Samstag… die Kinder müssen nicht in die Schule. Huch… die sind ja schon zwei Wochen daheim. Corona sei Dank! Fällt Ihnen schon die Decke auf den Kopf?

Samstag… da könnte ich ja mal… ach nee, besser gehe ich nicht raus. Ich gehöre ja schon zur Risikogruppe.

Samstag… juhuu Wochenende! Da mache ich doch gleich… ach nein, es ist ja alles zu.

Samstag… Joggen, Radfahren, Wandern… Mist, ich muss ja daheim bleiben, bin ja in Quarantäne.

Corona bringt das Leben ganz schön durcheinander. Viele haben damit zu kämpfen: Was machen wir mit den Kindern? Wir müssen arbeiten und zu den Großeltern sollen sie nicht mehr… Ich bin über 60, aber wer soll für mich einkaufen? Sonst gehe ich ins Kino, in den Club, zum Essen. Alles zu! Ich hab das Virus, aber keine Symptome und darf nicht raus… Mir fällt die Decke auf den Kopf.

Ja, das Virus bestimmt gerade unser Leben. Ich bin gesund, habe keine Schulkinder mehr und gehöre noch nicht zur Risikogruppe. Trotzdem ist es nicht leicht, mit den Einschränkungen zu leben. Wir leben zwar in der Fastenzeit, aber diese Entbehrungen sind wir nicht freiwillig eingegangen. Aber: Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch. So behütet überstehen wir auch diese Zeit! Da bin ich sicher.

Einen guten Tag und bleiben Sie gesund!