Gebet in Coronazeiten

 

Corona vs. Gottesdienst

 

Eine Premiere für Pfarrer Christoph Schürmann und die Kirchengemeinde St. Paulus: Ein Video von Gebet und Segen am 15. März

Hier geht’s sofort zum Video.

Mit einer ganz kleinen Schar derer, die die Absage des Gottesdienstes nicht mitgekriegt haben, betete Pfarrer Schürmann bei genügend Abstand zueinander und im Freien vor (!!!) der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche für die Menschen, die sich bereits angesteckt haben und krank sind, für diejenigen, die im Gesundheitswesen arbeiten oder die wirtschaftlichen Schaden durch die momentane Situation fürchten und für uns alle, die wir vor Herausforderungen stehen, die es so noch nicht gegeben hat. „Auch wenn wir sieben Wochen auf Pessimismus verzichten möchten, werden uns Entbehrungen auferlegt, die unsere Lebensgewohnheiten schmerzlich beeinträchtigen und die wir nicht freiwillig eingegangen sind“, so Schürmann.

Er schloss mit einem Vaterunser und dem Segen.

Da für die nächsten Sonntage ebenfalls mit Gottesdienstausfällen zu rechnen ist, arbeitet das Dekanat Ingolstadt und auch die Kirchengemeinde St. Paulus an einem Onlineangebot, denn in diesen Zeiten sind Trost und Stärkung, Besinnung und Gebet besonders wichtig. Deshalb ist seit heute auch die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Kösching tagsüber offen und lädt zur persönlichen Andacht und Gebet ein. Ein Faltblatt mit tröstenden Texten möchte Sie dabei unterstützen.