Liebe ist… stärker

 

 

Liebe ist…stärker (Dienstag, 24. März 2020)

Leere Supermarktregale, geschlossene Läden und Lokale. Museen und Kinos haben zu, Veranstaltungen sind abgesagt – ja, sogar Gottesdienste fallen aus.

Wir erleben zurzeit etwas, das es so noch nie gab. Wir können damit nicht wirklich umgehen, weil wir mit so etwas keine Erfahrung haben. Aber wir spüren, dass etwas Beängstigendes vor sich geht. Gott hat uns nicht gegeben einen Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Diesen Vers aus der Bibel habe ich in der letzten Woche oft gelesen: in Empfehlungen meiner Landeskirche oder in der Kanzelabkündigung unseres Landesbischofs, aber auch bei Twitter, Facebook oder Instagram.

Die Worte des Apostels Paulus weisen uns den Weg durch diese Wochen. Nicht vor lauter Angst vor dem Virus den Kopf in den Sand stecken, sondern mit Besonnenheit reagieren, tun und hinnehmen, was not-wendig ist, was die Not wendet. Und in der Kraft des Glaubens die Liebe leben; also solidarisch sein mit den Schwachen und denen helfen, die sich in diesen Zeiten nicht selbst helfen können.

Haben sie eine ältere Nachbarin, die sich nicht mehr nach draußen traut? Kennen sie eine Familie, die in Quarantäne leben muss. Vielleicht fragen sie mal nach, ob sie etwas brauchen aus den Supermarktregalen, die noch nicht völlig leer sind.

Einen guten Tag und bleiben sie gesund!