Pfarrer Schürmann kündigt Abschied an

20. Juli 2020

 

Nun ist es offiziell: Ab 1. November 2020 wird Pfarrer Christoph Schürmann die Pfarrstelle der Kirchengemeinde Vohburg übernehmen. Dazu sagt er selbst:

„Es waren tolle neuneinhalb Jahre, die ich in der Kirchengemeinde St. Paulus erleben durfte. Nach Kösching geholt hat mich 2011 Dekanin Gabriele Schwarz mit der Aufgabe, für Hepberg, Kösching und Lenting eine neue Kirche zu bauen und mit Leben zu füllen. Die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche ist fertig und es steckt viel Herzblut von mir darin. Seit der Eröffnung vor zwei Jahren habe ich gemeinsam mit vielen engagierten Menschen aus der Kirchengemeinde das Gemeindezentrum und die Kirche mit Leben gefüllt – auch wenn durch Corona zurzeit alle Aktivitäten etwas eingeschränkt sind. Das zurückzulassen fällt mir natürlich sehr schwer. Dass ich jedoch im November ein gut bestelltes Feld hinterlassen kann, macht es ein wenig leichter.

Nicht nur Planung, Bau und Belebung der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche mit Gemeindezentrum haben diese neuneinhalb Jahre geprägt, sondern noch mehr die vielen lieben Menschen, mit denen ich in dieser Zeit Kontakt haben durfte. Viele Begegnungen waren unheimlich bereichernd für mich. Mit wievielen Menschen mich Aktionen, Veranstaltungen und Freundschaften verbunden haben, ist mir wieder bewusst geworden, als ich in zahlreichen persönlichen Gesprächen über den Stellenwechsel informierte.

Was wir gemeinsam in den letzten Jahren geschafft haben, darauf dürfen wir alle – denke ich – stolz sein. Ich bin mir sicher, dass in einer lebendigen und aktiven Gemeinde wie in St. Paulus und in Hepberg, Kösching und Lenting vieles auch ohne mich weitergehen wird. Ich war es ja nicht allein, der die letzten Jahre geprägt hat, sondern wir haben alle zusammengeholfen: das Team im Pfarramt zusammen mit den Sekretärinnen, die Mitglieder des Kirchenvorstands und natürlich Ihr und Sie alle, liebe Ehrenamtliche und Gemeindeglieder!

Bis es soweit ist, dass wir voneinander Abschied nehmen müssen, ist noch viel Zeit, die wir gemeinsam gestalten können und werden. Darauf freue ich mich. Der Picknickgottesdienst am Erntedankfest steht noch an, die Konfirmationen unter besonderen Bedingungen und auch eine Verabschiedung wird es geben. Auch wenn es vermutlich Ende Oktober immer noch Einschränkungen geben wird, werden wir Möglichkeiten finden, dass wir uns gebührend voneinander verabschieden können.

Gerne möchte ich den Blick positiv nach vorne richten: Wir werden noch eine gute Zeit miteinander haben. Und die Kirchengemeinde St. Paulus und die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche mit Gemeindezentrum für Hepberg, Kösching und Lenting werden auch weiterhin mit Leben gefüllt sein. Ich bin vor neuneinhalb Jahren in eine sehr lebendige Gemeinde gekommen und das wird sie auch weiterhin bleiben!

Gott segne Euch alle und Gott segne die St. Paulusgemeinde!“